Jugendwohngemeinschaft Berumerfehn

Projektleiterin Regina Gebbert.

Gemalt von Jeanette, 16 Jahre

Jugendwohngemeinschaft Berumerfehn

Dorfstr. 15
26532 Großheide

​Projektleitung: Regina Gebbert
E-Mail: r.gebbert@ifi-ggmbh.de

Tel: 0 49 36 - 69 90 16

Fax: 0 49 36 - 69 90 17

E-Mail:

jugendwohngemeinschaft-berumer@ifi-ggmbh.de

Berumerfehn liegt zwischen Marienhafe und Hage und ist Teil der Gesamtgemeinde Großheide. Die Wohngemeinschaft befindet sich in einer ruhigen Lage in dörflich-ländlicher Atmosphäre bei Angliederung an das öffentliche Verkehrsnetz, ca. zwölf Kilometer von der Stadt Norden entfernt. Die Schulen, Institutionen und viele Freizeitmöglichkeiten sind zu Fuß oder mit dem Fahrrad schnell zu erreichen.

Neben den Zimmern für die Jugendlichen ist das Haus mit einem großen Wohn-, Ess- und Aufenthaltsraum, der Küche, einem Besprechungszimmer, sowie einem Büro für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ausgestattet. Der Keller bietet Raum für gestalterische und spielerische Aktivitäten. Zum Gelände gehört ein schöner Garten mit Platz für Sport und Spiel.

 

​​Die Familien-/Angehörigenarbeit mit der Zielsetzung der Rückführung aber auch der Verselbstständigung basiert auf systemischen bzw. familientherapeutischen Grundlagen.

Kontakte zum Elternhaus werden sorgfältig geplant und behutsam hergestellt. Gespräche mit den Eltern/Angehörigen schaffen Verständnis füreinander und führen zu einer Annährung. Wir bieten insbesondere die Systemische Rückführung ins Elternhaus an, die auf einen individuell festzulegenden Zeitraum ausgerichtet ist.

Zudem besteht die Möglichkeit, die Systemische Rückführung durch familientherapeutischen Einsatz stundenweise (Sonderleistung) zu ergänzen. Die Rückführung ist längsten auf anderthalb Jahre zeitlich begrenzt und erfolgt nach einem inhaltlichen und terminierten Ablaufplan.

Sprechen individuelle Gründe gegen eine Rückführung, kann der Aufenthalt der Jugendlichen in der Wohngemeinschaft bis zur Verselbstständigung verlängert werden. Somit sind stabile Beziehungen gewährleistet.

Für langfristige Unterbringungen bieten wir ein Vier-Stufen-Modell der Verselbstständigung an. Die Ziele und Bereiche werden im Rahmen der Hilfeplanung festgelegt.

Das heißt konkret:

  1. Stufe: Leben und Wohnen innerhalb der Jugendwohngemeinschaft.

  2. Stufe: Umzug in die Einliegerwohnung, die direkt an das Haus angeschlossen ist.

  3. Stufe: Umzug in eine angemietete Wohnung, die nur wenige hundert Meter von der Wohngemeinschaft in Berumerfehn entfernt liegt.

  4. Stufe: Umzug in eigene Wohnung mit mobiler oder flexibler Betreuung.

In der Jugendwohngemeinsaft arbeitet neben der Projektleitung ein Team aus pädagogischen Fachkräften, das rund um die Uhr eine professionelle Begleitung und Unterstützung der Kinder und Jugendlichen gewährleistet. Neben Zeiten für Mitarbeiterbesprechung, Supervision, Teamtagen, Fortbildung sowie einer Ferienfahrt im Jahr sind wöchentlich auch immer wieder Zeitfenster für Doppeldienste vorgesehen, um zum Beispiel Bezugsaktionen durchzuführen oder besondere Arzttermine zu begleiten.  

IFI Initiative für Intensivpädagogik gGmbH

Schmiedestraße 1

26632 Ihlow-Riepe

Tel:  0 49 28 - 91 47-0
Fax: 0 49 28 - 91 47-140

info@ifi-ggmbh.de

Die IFI Initiative für Intensivpädagogik gGmbH ist eine Tochtergesellschaft der IFI Stiftung

© IFI Initiative für Intensivpädagogik gGmbH