IFI News

Hochschul-Fachaustausch mit Praktikern

25.06.2015

 

 

 

 

 

SPFH Emden-Borssum bekam Besuch aus England / Spannender Vergleich

 

Besuch aus England gab es jetzt in der Sozialpädagogischen Familienhilfe Emden-Borssum. Herr Bunk von der Hochschule Emden Leer war gemeinsam mit zwei Kolleginnen der Break Charity (Norfolk UK) zu Gast. Ziel des Besuchs war es, den theoretischen Austausch der Gastreferen an der Hochschule durch Fachaustausch mit Praktikern zu ergänzen.

Die Break Charity bietet einen bunten Blumenstrauß an Maßnahmen in der Kinder- und Jugendhilfe von Pflegestellen, stationären Gruppen bis hin zu Programmen für sogenannte „care leaver“ (jemand der den Betreuungsstatus verlässt). Interessant war vor allem der Austausch über die Unterschiede in den Systemen der beiden Länder. So ist Familienhilfe, wie wir sie kennen, in Großbritannien noch nicht verbreitet. Besonders, dass die Klienten ein gesetzlich verankertes Recht auf Hilfe haben und dass das gesetzliche Fachkräftegebot gilt, fanden die beiden Engländerinnen beeindruckend. Insgesamt entstand auf beiden Seiten der Eindruck, dass es in Deutschland mehr niedrigschwellige Unterstützungsangebote für Familien gibt, in Großbritannien allerdings die Entgelte für Heimunterbringungen generell höher angesiedelt werden.

Bei allen Unterschieden konnten jedoch auch viele ähnliche Herausforderungen, wie z.B. andauernde Vorbehalte der Bevölkerung gegenüber Jugendhilfeeinrichtungen oder der wachsende Wettbewerbsdruck im sozialen Sektor, festgestellt werden.

Starkes Interesse zeigten die Besucher von „der Insel“ am Ansatz der tiergestützten Pädagogik, sodass im Anschluss an den Besuch in der Familienhilfe noch der „Peerhoff“ der TRENT gGmbH besichtigt wurde.

Welches System nun das Bessere ist, vermochten weder wir noch unsere Gäste zu beurteilen – unter dem Strich hat es aber beiden Seiten einfach gut getan, die Gelegenheit zu haben, über den eigenen Tellerrand hinauszublicken und dabei andere Perspektiven und Systeme kennenzulernen.

Please reload

Ältere Beiträge
Please reload

IFI Initiative für Intensivpädagogik gGmbH

Schmiedestraße 1

26632 Ihlow-Riepe

Tel:  0 49 28 - 91 47-0
Fax: 0 49 28 - 91 47-140

info@ifi-ggmbh.de

Die IFI Initiative für Intensivpädagogik gGmbH ist eine Tochtergesellschaft der IFI Stiftung

© IFI Initiative für Intensivpädagogik gGmbH