Qualitätssicherung

Der Rahmenvertrag sieht hinsichtlich der Gestaltung von Leistungsangeboten die Konzeptionalisierung eines „Qualitätsdialoges“ vor. Wie dieser in der IFI gGmbH gestaltet wird, erläutert Dr. Rolf Kötterheinrich.

Die Hilfen zur Erziehung sind interessant – nicht nur für die Mitwirkenden, sondern auch für die (Fach-) Öffentlichkeit, finden Rolf Kötterheinrich und Stefanie Voss. Um Jugendhilfe einmal einer Leserschaft nahe zu bringen, haben sie Erlebnisse und Fachliches in einem Jugendhilfelesebuch zusammengetragen und veröffentlicht.

Im Rahmen der IFIgGmbH werden punktuell Schwerpunkte von Auswertung und Evaluation gesetzt (häufig auch unter Anforderung kooperierender Instanzen. Mitunter werden auch stichprobenmäßig einzelne Sachverhalte in den Fokus genommen, sofern sich auswertbare Daten ergeben. Per IFISys - dem neuen Datenverarbeitungsprogramm der IFI - werden zunehmend verwertbare Daten generiert, und es lohnt sich immer wieder, einzelne Fragestellungen anzuschauen. Unter diesen Voraussetzungen habe wir uns einmal die Anfragensituation zu Beginn des Jahres 2017, die wir nunmehr exakt erfassen können, vorgenommen und einen Beitrag für die IFIgenie 4/2016 erstellt.   

Please reload

IFI Initiative für Intensivpädagogik gGmbH

Schmiedestraße 1

26632 Ihlow-Riepe

Tel:  0 49 28 - 91 47-0
Fax: 0 49 28 - 91 47-140

info@ifi-ggmbh.de

Die IFI Initiative für Intensivpädagogik gGmbH ist eine Tochtergesellschaft der IFI Stiftung

© IFI Initiative für Intensivpädagogik gGmbH