Gewaltberatung

Gewalt ist ein allgegenwärtiges Thema - ob in einer Großstadt oder in einer ländlichen Umgebung. Sie richtet immer Schaden an und verursacht Verletzungen, die nicht ohne Weiteres versorgt werden können. Männer sind zum größeren Anteil das ausübende Geschlecht. Aus diesem Grunde bietet JuMBO Hilfsangebote an, um der Gewalttätigkeit zu begegnen und bei der Suche nach Alternativen zu unterstützen.

Unser Beratungsangebot richtet sich an Männer, die ihr gewalttätiges oder auch gewaltbereites Verhalten beenden wollen und alternative Strategien für sich suchen. Dies schließt jegliche Art physischer wie psychischer Gewalt sowie deren Androhung ein.

Methodisch orientieren wir uns am Konzept zur Gewalt-Phaemoberatung des Institutes Lempert. Das heißt: Wir arbeiten als männliche Berater mit gewalttätigen und gewaltbereiten Jugendlichen und Männern. Denn nur ein männliches Gegenüber kann den Klienten als Rollenmodell dienen, um alternative, nicht gewalttätige Verhaltensweisen zu erlernen und dauerhaft einzusetzen.

Wir begleiten unsere Klienten in Einzel- oder Gruppenberatung auf ihrem Weg in die Gewaltlosigkeit. Als männliche Berater können wir uns aufgrund gemeinsamer Geschlechtszugehörigkeit mit unseren Klienten solidarisieren und als Vorbild bzw. Identifikation dienen. Allerdings grenzen wir uns dabei stets klar von Gewalttätigkeit ab.

Im Rahmen der Beratung und Begleitung erkennt der Klient seine Gewalttätigkeit als destruktiven Anteil. Er kann durch die aktive Auseinandersetzung mit der Rolle als Täter und der konsequenten Konfrontation des Beraters seine gewalttätige Verhaltensweise verändern und beenden.

In der Beratung gelingt die inhaltliche Auseinandersetzung mit individuellen Anteilen und Verhaltensmustern, was  zu einer veränderten Selbstwahrnehmung des Klienten führt. Er lernt, sich selbst in seinen emotionalen Bedürfnissen besser wahrzunehmen und in seinen Augen als eventuell „unmännlich” abgewertete Gefühle als eigene zu akzeptieren.

IFI Initiative für Intensivpädagogik gGmbH

Schmiedestraße 1

26632 Ihlow-Riepe

Tel:  0 49 28 - 91 47-0
Fax: 0 49 28 - 91 47-140

info@ifi-ggmbh.de

Die IFI Initiative für Intensivpädagogik gGmbH ist eine Tochtergesellschaft der IFI Stiftung

© IFI Initiative für Intensivpädagogik gGmbH